perlipop
(¯`•.¸¸.׆†рεяℓιрор††×.¸¸.•´¯)



 [eine Seite weiter]





ℓovз іѕ oℓ∂
ℓovз іѕ изω
ℓovз іѕ аℓℓ
ℓovз іѕ уoυ

вℓοg

номε
αвουτ...
g-воок

мαн wοяℓ∂

мε,мαнѕεℓf&ι
ℓоνε
Sweetys
Friends
KORSIKA'07!!!
Insidör
Pics
Videos
Texte

ѕомε.ѕтuff

Kinder&Liebe
storys
durch den Monsun
echt gemein ist...
wusstest du...?
weisheiten
gehts dir schlecht?

ℓιикѕ

cяε∂ιтѕ

Host: myblog.de
Design: poetic.empire

Eine Mutter kommt ins Zimmer ihrer Tochter und findet dieses Leer mit einem Brief auf dem Bett. Das Schlimmste ahnend, macht sie ihn auf und liest folgendes:

"Liebe Mami,

es tut mir sehr leid, dir sagen zu müssen, dass ich mit meinem neuen Freund von zu Hause weggegangen bin. Ich habe in ihm die wahre Liebe gefunden, du solltest ihn sehen, er ist ja soooooo süß mit seinen vielen Tattoos und den Piercings und vor allem seinem Megateil von Motorrad! Aber das ist noch nicht alles: Mami, ich bin endlich schwanger und Abdul sagt, wir werden ein schönes Leben haben in seinem Wohnwagen mitten im Wald. Er will noch viele Kinder mit mir und das ist auch mein Traum.
Und da ich draufgekommen bin, dass Marihuana eigentlich gut tut, werden wir das Gras auch für unsere Freunde anbauen, wenn denen einmal das Koks oder Heroin ausgeht, damit sie nicht so sehr leiden müssen.
In der Zwischenzeit hoffe ich, dass die Wissenschaft endlich ein Mittel gegen Aids findet, damit es Abdul bald besser geht, er verdient es sich wirklich!
Du brauchst keine Angst zu haben, Mami, ich bin schon 14 und kann ganz gut auf mich selber aufpassen! Ich hoffe ich kann dich bald besuchen kommen, damit du deine Enkel kennenlernst.

Deine geliebte Tochter

PS: Alles Blödsinn Mami, ich bin bei den Nachbarn! Wollt dir nur sagen, dass es schlimmere Dinge im Leben gibt als das Zeugnis, das auf dem Nachtkästchen liegt! Hab dich lieb!"

Image Hosted by ImageShack.us

Ein Junge von 12 Jahren schlendert durch die Gegend. Er schleift einen plattgefahrenen Frosch an einer Schnur hinter sich her. Er bleibt an einer Bar stehen und sagt der Chefin: "Ich will Sex mit einem Mädchen. Ich weiß zwar, daß ich jung bin, aber ich habe viel Geld." Die Frau läßt den Jungen rein und fragt: "Welches Mädchen möchtest du denn?" Worauf der Junge antwortet: "Ich will ein Mädchen mit einer ansteckenden Krankheit." Die Puffmutter gibt es nicht gerne zu, aber schließlich hat der Junge viel Geld. "Dann mußt du Nancy nehmen." Der Junge rennt in das Zimmer von Nancy, wo er Sex mit ihr hat. Nach einer halben Stunde geht der Junge wieder.. Er schleift immer noch den platten Frosch hinter sich her. Die Puffmutter kann ihre Neugier nicht länger zurückhalten und fragt: "Warum wolltest du gerade ein Mädchen mit einer ansteckenden Krankheit haben?" Darauf antwortet der Junge: "Schau, wenn ich gleich nach Hause komme, dann bin ich allein mit dem Babysitter. Ich weiß, daß sie kleine Jungen sehr gerne mag, darum wird sie Sex mit mir haben. So bekommt sie die ansteckende Krankheit. Wenn mein Vater heute Abend den Babysitter heimfährt, wird er sicherlich im Auto noch eine Nummer mit ihr schieben. Ich kenn ihn. Und wenn er dann nach Hause kommt, wird er auch noch meine Mutter rannehmen. Und morgen wird meine Mutter (ich kenn sie doch) es mit dem Milchmann auf dem Küchentisch treiben.

Und DAS ist der Arsch, der meinen Frosch plattgefahren hat!

 

 

Image Hosted by ImageShack.us

 

Tagebuch einer Ungeborenen
3. Oktober
Heute begann mein Leben. Meine Eltern wissen es noch nicht, aber ich bin schon da. Ich werde ein Mädchen sein - mit blondem Haar und blauen Augen. Alle meine Anlagen sind schon fertig, auch dass ich eine Schwäche für Blumen haben werde.

19. Oktober
Manche sagen, ich sei noch keine richtige Person, sondern nur meine Mutter existiere. Aber ich bin eine richtige Person, genauso wie eine kleine Brotkrume eben Brot ist. Meine Mutter existiert. Ich auch!
23. Oktober
Jetzt öffnet sich schon mein Mund; Denke nur, in ungefähr einem Jahr werde ich lachen und später sprechen. Ich weiß, was mein erstes Wort sein wird: Mama.
25. Oktober
Mein Herz hat heute zu schlagen begonnen. Von jetzt an, wird es für den Rest meines Lebens schlagen, ohne jemals innezuhalten, etwa um auszuruhen. Und nach vielen Jahren wird es einmal ermüden. Es wird stillstehen und dann werde ich sterben.
2. November
Jeden Tag wachse ich etwas. Meine Arme und Beine nehmen Gestalt an. Aber es wird noch lange dauern, bis ich mich auf diese kleinen Beine stellen und in die Arme meiner Mutter laufen kann und bis ich mit diesen Armen Blumen pflücken und meinen Vater umarmen kann.
12. November
An meinen Händen bilden sich winzige Finger. Wie klein sie sind! Ich werde damit meiner Mutter übers Haar streichen können.
20. November
Erst heute hat der Arzt meiner Mutter gesagt, dass ich hier unter ihrem Herzen lebe. Oh, wie glücklich sie doch sein muss! Bist du glücklich Mama?
25. November
Mama und Papa denken sich jetzt wahrscheinlich einen Namen für mich aus. Aber sie wissen ja gar nicht, dass ich ein kleines Mädchen bin. Ich möchte gern Susi heißen. Ach, bin ich schon groß geworden!
10. Dezember
Mein Haar fängt an zu wachsen. Es ist weich und glänzt so schön. Was für Haar die Mama wohl hat?
13. Dezember
Ich kann schon bald sehen. Es ist dunkel um mich herum. Wenn Mama mich zur Welt bringt, werde ich lauter Sonnenschein und Blumen sehen. Aber am liebsten möchte ich meine Mama sehen. Wie siehst du aus Mama?
24. Dezember
Ob Mama wohl die Flüstertöne meines Herzens hört? Manche Kinder kommen etwas kränklich zur Welt. Aber mein Herz ist stark und gesund. Es schlägt so gleichmäßig: bum - bum, bum - bum. Mama du wirst eine gesunde Tochter haben!
28. Dezember
Heute hat mich meine Mutter umgebracht!

Das Tagebuch eines ungeborenen Kindes wurde ca. vor 15 bis 20 Jahren in dem Magazin Stern veröffentlicht. Dieses fiktive Tagebuch stammt von einem Frauenarzt, zu dem immer wieder Frauen mit der Bitte um Schwangerschaftsabbruch kamen. Er hörte sich die Sorgen dieser Frauen an, zeigte Verständnis für ihre Probleme, bat sie die ganze Sache nochmals zu bedenken und gab ihnen hierzu auch dieses Tagebuch

 

Image Hosted by ImageShack.us

Meine Freundin und ich planen, zu heiraten. Meine Freundin ist eine
Traumfrau. Da ist aber etwas, das mich beunruhigt:
Ihre jüngere Schwester.
Sie ist 20 Jahre alt, trägt Minis und weit ausgeschnittene T-Shirts.
Immer, wenn sie in meiner Nähe ist gestattet sie mir Einblick in ihre
Unterwäsche und in ihren Ausschnitt. Das macht sie bei niemandem sonst,
nur bei mir.

Eines Tages rief mich die kleine Schwester an, um mit mir einen Termin
abzumachen. Sie wollte über die Planung der Hochzeit und die Gästeliste
sprechen. Als ich bei ihr ankam, war sie alleine zu Hause. Sie flüsterte
mir ins Ohr, sie wolle nur ein einziges Mal vor
der Hochzeit mit mir schlafen. Wirklich nur ein einziges Mal. Sie sei
total scharf auf mich. Niemand würde je davon erfahren, danach würde sie
wieder die brave kleine Schwester sein.

Ich war total schockiert. Sie sagte, sie würde jetzt die Treppe
hochgehen. Wenn ich es ebenso wie sie wolle, solle ich ihr einfach ins
Schlafzimmer folgen. Oben angekommen warf sie mir ihr Höschen entgegen
und verschwand im Schlafzimmer.

Ich sagte kein Wort, verliess das Haus und ging zu meinem Auto. Draussen
tauchte auf einmal mein zukünftiger Schwiegervater auf,
umarmte mich und sagte in Tränen: "Wir sind so glücklich, dass du
unseren kleinen Test bestanden hast. Wir können uns keinen besseren Mann
für unsere Tochter wünschen. Willkommen in der Familie".

Die Moral dieser Geschichte?

Bewahre deine Kondome immer im Auto auf...

 

Image Hosted by ImageShack.us

 

 

Ein Mädchen (18) und ein junger Mann (21 hat erst seit kurzem den Motorradführerschein) fuhren mit 180 km/h auf der Bundesstraße.

Während der Fahrt verlief so ein Gespräch:
>>Mädchen: Bitte fahr langsamer, ich habe Angst
>>Junge: Nein, schau wie das Spaß macht, jipiee...
>>Mädchen: Bitte, bitte ich habe solche Angst
>>Junge: Okay, dann sag mir das du mich liebst!
>>Mädchen: Ich liebe dich so sehr, aber fahr bitte langsamer!
>>Junge: Und jetzt umarm mich, bitte!
Das Mädchen umarmt den Jungen, und lässt ihn lange Zeit nicht mehr los
>>Junge: Kannst du mein Helm anziehen? Bitte zieh ihn an (sie trug keinen, denn er drückte) Sie zog ihn noch während der Fahrt an!

Am nächsten Tag war dieser Bericht in der Zeitung zu lesen

Motorradunfall auf der B22:
Motorradfahrer verunglücken auf Grund der Bremsen.
Fahrer stirbt noch auf dem Weg ins Krankenhaus auf Grund von Kopfverletzungen. Sozius überlebt mit schweren Unterleibsverletzungen.

>>Die Wahrheit jedoch lautet folgendermaßen:

Mitten in der Fahrt bemerkt der Fahrer, dass seine Bremsen defekt sind und keine Möglichkeit besteht zu bremsen. Dies ließ er sich jedoch nicht anmerken vor seiner Freundin. Er wusste was ihm bevorsteht, also wollte er noch ein letztes mal von ihr Ich liebe dich hören! Eine letzte Umarmung wünschte er sich ebenso!
Ihm war bewusst das er mit dem Helm sein Leben weggab. Aber es war ihm wichtiger das seine Liebe überlebte.
Das Mädchen überlebte wegen des Helmes, den sie von ihrem Freund bekommen hat.
~~>DAS IST WAHRE LIEBE<~~

 

Image Hosted by ImageShack.us

 

Ein Ehepaar beschließt dem Winter in Deutschland zu entfliehen und
bucht eine Woche in der Südsee! Leider kann die Frau aus beruflichen
Gründen erst einen Tag später als ihr Mann fliegen. Der Ehemann
fliegt wie geplant. Dort angekommen bezieht er sein Hotelzimmer und
schickt seiner Frau per Laptop sogleich eine E-Mail. Blöderweise hat er
sich beim Eingeben der E-Mail-Adresse vertippt und einen Buchstaben
vertauscht. Und so landet die E-Mail bei einer Witwe, die gerade von
der Beerdigung ihres Mannes kommt. Diese ruft gerade ihre
Beileidsbekundigungen per Mail ab. Als Ihr Sohn das Zimmer betritt,
sieht er gerade noch seine Mutter bewusstlos zusammensinken. Sein Blick
fällt auf den Bildschirm, wo steht:

AN: meine zurückgebliebene Frau
VON: Deinem vorgereisten Gatten
BETREFF: Bin gut angekommen.

Liebste,
bin soeben angekommen. Habe mich hier bereits eingelebt und sehe, dass
alles für Deine Ankunft schon vorbereitet ist.

Wünsche Dir eine gute Reise und erwarte Dich morgen, in Liebe, Dein
Mann.

PS: Verdammt heiß hier unten!!

 

Image Hosted by ImageShack.us

 

Gratis bloggen bei
myblog.de